Holen Sie sich Ihr Geld vom Finanzamt zurück

Im Rahmen Ihrer Arbeitnehmerveranlagung (Steuerausgleich) können Sie sich durch absetzen von Werbungskosten, Sonderausgaben und außergewöhnlichen Belastungen Geld vom Finanzamt zurückholen! Verlassen Sie sich nicht auf die automatische, antragslose Arbeitnehmerveranlagung. Mit dem Wissen dieses Online Kurses können Sie sich eine noch höhere Steuergutschrift vom Finanzamt holen.
Damit Sie lernen, was Sie alles steuerlich absetzen können, wie eine Arbeitnehmerveranlagung aufgebaut ist und wie diese online beim Finanzamt eingereicht werden kann, haben wir diesen Online Kurs erstellt.

Mit diesem Videokurs holen Sie sich Ihr

Geld vom Finanzamt zurück!

So profitieren Sie
von unserem Online Kurs

  • Sie bekommen einen kurzen steuerlichen Überblick

  • Sie erhalten wertvolle Tipps vom Steuerberater, um mehr Geld mit Hilfe des Steuerausgleichs zurück zu bekommen.

  • Sie lernen Schritt-für-Schritt wie Sie Ihre Arbeitnehmerveranlagung ohne Paragraphendschungel in FinanzOnline einfach und schnell selbst einreichen können.

  • Sie können immer wieder auf die Inhalte des Online Kurses und die neuesten steuerlichen Updates zugreifen.

  • Zusätzlich werden Ihnen schriftliche Zusammenfassungen zu den einzelnen Lektionen zur Verfügung gestellt.

Jetzt den Online-Komplettkurs bestellen
und Geld vom Finanzamt zurückholen

Online Komplettkurs Arbeitnehmerveranlagung

Sichern Sie sich jetzt den Komplettkurs. Damit erhalten Sie den sofortigen Zugang zu allen Videos und Handouts der Steuertipps sowie der Schritt-für-Schritt FinanzOnline Anleitung.

Diese Themen beinhaltet der Kurs

  1. Einkommensteuerrechtliche Grundlagen und Fristen
  2. Zuverdienstgrenzen
  3. Werbungskosten
  4. Sonderausgaben
  5. Außergewöhnliche Belastungen
  6. Ausgaben rund um Kinder
  7. Schritt-für-Schritt Ausfüllanleitung für FinanzOnline
  8. BONUS: Handouts zu den einzelnen Lektionen zum Nachlesen
Arbeitnehmerveranlagung einfach gemacht
Arbeitnehmerveranlagung einfach gemacht

Sie haben noch keinen Steuerausgleich erstellt?

Haben Sie bisher noch keine eine ANV erstellt, könnte dies folgende Gründe haben:

  • Sie wissen gar nicht, dass Sie sich Geld vom Finanzamt zurückholen können?
  • Sie scheuen sich davor, damit zu einem Steuerberater zu gehen, da dies hohe Kosten mit sich bringt?
  • Sie wissen, dass Sie einen Steuerausgleich machen könnten, haben aber Angst Fehler dabei zu machen?
  • Sie haben bereits einen FinanzOnline Zugang, wissen jedoch nicht wie dieses Portal funktioniert?

Abhilfe schafft Ihnen der Online-Komplettkurs: Arbeitnehmerveranlagung. Dieser Videokurs besteht aus zwei Teilen: Steuerspartipps sowie einer Schritt-für-Schritt Anleitung für FinanzOnline. Nach Absolvierung dieses Komplettkurses wissen Sie, welche Kosten Sie steuerlich absetzen können, wie Sie Ihren Steuerausgleich über FinanzOnline einreichen und sich dadurch Ihre Steuergutschrift sichern.

 

Die Module des Komplettkurses sind auch einzeln bestellbar. Finden Sie sich in FinanzOnline bereits bestens zurecht, möchten Sie jedoch auf die Steuerspartipps nicht verzichten, so können Sie das Modul: Steuerspartipps für die Arbeitnehmerveranlagung bestellen. In diesem Kurs wird Ihnen neben einem kurzen einkommensteuerrechtlichen Überblick alles rund um Werbungskosten, Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen vermittelt. Mit diesem Kurs holen Sie mehr aus Ihrem Steuerausgleich heraus!

Steuerspartipps

 

 

Sichern Sie sich jetzt das Kursmodul „STEUERSPARTIPPS“.

Verfügen Sie bereits über ein breites Fachwissen, so können Sie das Modul Arbeitnehmerveranlagung über FinanzOnline bestellen. Hier erfahren Sie in einer Schritt-für-Schritt Anleitung, wie Sie Ihren Steuerausgleich über das Internet rasch und unkompliziert einreichen.

Box Anleitung FinanzOnline

 

Sichern Sie sich jetzt das Kursmodul „Schritt-für-Schritt FinanzOnline Anleitung“.

Antragslose Arbeitnehmerveranlagung (AANV): Das Finanzministerium veröffentlichte im April 2018 auf seiner Website, dass durch die AANV bis dato € 183,5 Mio. an Steuergutschriften ausbezahlt werden konnten. Diese AANV erfolgte automatisch, ohne dass der / die Steuerpflichtige einen Steuerausgleich vornehmen musste.

Eine AANV wird durchgeführt, wenn:

  • bis Ende Juni keine Arbeitnehmerveranlagung für das Vorjahr eingereicht wurde,
  • aus der Aktenlage des Finanzamts anzunehmen ist, dass im Vorjahr nur Einkünfte aus einem Dienstverhältnis oder einer Pension bezogen worden sind,
  • die Veranlagung zu einer Steuergutschrift führt und
  • aufgrund der Aktenlage nicht anzunehmen ist, dass auch noch Werbungskosten, von der automatischen Datenübermittlung nicht erfasste Sonderausgaben, außergewöhnliche Belastungen oder antragsgebundene Freibeträge (Kinderfreibetrag) oder Absetzbeträge (z.B. Unterhaltsabsetzbetrag, Alleinverdiener-/Alleinerzieherabsetzbetrag) geltend gemacht werden.

Jährlich werden trotz der AANV mehrere Millionen Euro dem Finanzminister geschenkt, da sich ArbeitnehmerInnen davor scheuen, ihren Steuerausgleich zu machen. Mit dem Wissen unseres „Komplettkurs: Arbeitnehmerveranlagung“ sind Sie in der Lage, das Maximum aus Ihrem Steuerausgleich herauszuholen.